Was hat die Reformation für Frauen gebracht? – Veranstaltung des Vereins „Frühstückstreffen für Frauen e.V.“ mit Dr. Anneliese Bieber-Wallmann

Wann:
21. September 2017 um 19:30 – 21:30
2017-09-21T19:30:00+00:00
2017-09-21T21:30:00+00:00
Wo:
Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus
Lange Straße 49/51 17489 Greifswald
Preis:
kostenlos
Kontakt:
Frühstückstreffen für Frauen e.V., Koordinatorin Iris Abromeit
03834-572557

Was hat die Reformation für Frauen gebracht?

„Denn ganz gewiss sind Vater und Mutter ihrer Kinder Apostel, Bischöfe, Pfarrer, indem sie das Evangelium ihnen kundmachen.“ (Martin Luther 1522).

Die Wertschätzung der Ehe in der Reformation stand gegen die Ansicht, wonach Priester, Mönche und Nonnen bessere Christen seien als Menschen, die einer Arbeit nachgehen und für die Familie sorgen. An zwei Beispielen soll gezeigt werden, welche Auswirkungen Luthers Erkenntnis vom Priestertum aller Glaubenden auf das Leben von Frauen hatte: Katharina von Bora wurde Luthers Ehefrau und Mutter von sechs Kindern, sie war kompetente Gesprächspartnerin und Unternehmerin; Katharina Zell, Pfarrfrau in Straßburg, deren beide Kinder im Säuglingsalter starben, entfaltete vielfältige soziale Aktivitäten und wirkte als Schriftstellerin und Predigerin.

Referentin: Dr. Anneliese Bieber-Wallmann (Wissenschaftliche Angestellte am Seminar für Kirchengeschichte der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster)

Ort: St. Spiritus, Greifswald

Zeit: Donnerstag, 21.09.2017    19.30-21.30 Uhr